Enfleurage
Die relativ umständliche „Enfleurage” wird heute allenfalls noch zur Gewinnung ätherischer Öle (Öl, ätherisches) aus Jasmin verwendet. Für dieses schon seit Jahrhunderten bekannte Verfahren werden tierische Fette benutzt: Eine Glasscheibe in einem Holzrahmen wird auf beiden Seiten mit Schweineschmalz bestrichen und auf dieses Fett werden Blütenblätter ganz leicht aufgedrückt. Das Fett saugt dann die Duftanteile aus den Blättern. Das Verfahren wird mehrfach wiederholt, um eine höhere Anreicherung mit ätherischem Öl zu erzielen. Das Ergebnis nennt man „Pomade”. Das eigentliche Öl wird anschließend mit Alkohol aus dem Fett herausgelöst.
Vergleiche auch Destillation, Extraktion und Mazeration.

Erbsenfaser HAT
Erbsenfaser HT ist ein Ballaststoff, der nicht wasserlöslich ist. Er wird aus Erbsenschalen gewonnen, ist weitgehend neutral im Geschmack und enthält 92% Gesamtballaststoffe.100 g Erbsenfaser HT beinhalten lediglich 20 kcal.